Willkommen
Über uns
Aktuelles 2011
Sonnenseite
Schattenseiten
Gnadenhof
Regenbogenbrücke
Flugpaten
Dankeschön
Fiestas
Leishmaniose
Gästebuch
Links und Infos
Kontakt
Impressum
Neueröffnung 26.Januar 2013




____________________________________

Diagnose: Unheilbar!

Liebe Freunde und alle Leser dieser Seite;
es st gerade erst mal ein Jahr her, dass ich mich an dieser Stelle von Euch und dem Tierschutz im allgemeinen verabschiedet habe.
Zerstörte Träume, geplatzte Illusionen, und auch meine Krankheit die mich an meine Grenzen gebracht hat, ließen mir zu dem Zeitpunkt keine andere Möglichkeit als diese Entscheidung für mich zu treffen.
Nur blieb es natürlich nicht aus, dass ich immer wieder die Tierschutznachrichten verfolgt habe und auch den Kontakt zu Freunden die seriös im Tierschutz, ob In- oder Ausland, arbeiten, gehalten habe.
Und dann wurde es mir klar, wenn man einmal von diesem Virus infiziert ist, dann gibt´s keine Heilung, zwar kann durch eine gute Dosierung und Vorsicht bei der Auswahl der Medikation ein ausbreiten Krankheit durchaus in Grenzen gehalten werden, wenn auch weiterhin Suchtgefahr besteht.
Also habe ich mich entschlossen diese Seite wieder zu öffnen, in Zusammenarbeit mit wenigen, aber sehr verlässlichen und engagierten Mitstreitern erneut eine Plattform für Tiere anzubieten die in Not sind und ganz ganz dringend ein Zuhause suchen; eine Familie die ihnen wirklich das Leben rettet, denn wir legen unser Hauptaugenmerk auf Hunde die in den Perreras sitzen und deren Leben fast an weniger als dem berühmten seidenen Faden hängt.
Bilder wie diese hier sind es die mich wieder wach gerüttelt haben und allen bisherigen Enttäuschungen zum Trotz meinen Kampfeswillen wieder geweckt haben.

In Kürze mehr zu dem neuen Projekt und auch die ersten Informationen zu unseren Sorgenkindern.

Perrerahunde





krank, angsterfüllt und ohne Hoffnung.
Wir können das ändern!




_______________________________________



Solange es Menschen gibt die denken, daß Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken! 





Zum Vergrößern bitte Cover anklicken



___________________________________________


Es ist da!



TOSCA oder Wie viele Leben hat ein Hund
von Yera Halabi

(Überarbeitete Auflage Februar 2009; Fotos in Farbe!)


Ein Buch keineswegs nur für Tierschützer.


"Ankommen, dass ist alles was sich Tosca für ihr Leben wünscht!

Doch bevor es soweit ist hat sie eine weite Reise vor sich.
Auf weiten Strecken ihres abenteuerlichen Lebens von vielen vierbeinigen Freunden begleitet, durchlebt sie Höhen und Tiefen.
Sie lernt die Schattenseiten eines spanischen Streuners, aber auch die Sonnenseiten bei geliebten Menschen kennen.

Sensibel, aber teilweise auch schonungslos offen gelingt es der Schreiberin sich in diesem Buch in die Seelen der spanischen Hündin Tosca und ihrer Freunde einzufühlen."

Ab sofort im Buchhandel zu beziehen

TOSCA oder Wie viele Leben hat ein Hund
Autorin: Yera Halabi

228 Seiten, bebildert

ISBN 978-3-8370-7292-1

Mit diesen Daten zum Ladenpreis von 18,95 auch bei
www.amazon.de
www.buecher.de
www.buch.de
www.libri.de
www.bod.de

zu bestellen.



Der Gewinn aus diesem Buch kommt zu 100% den Tierschutz- und Gnadenhoftieren zugute.



______________________________________________________

1. Leserezession
2. Leserezession




___________________________________________________________

ENDLICH! Erste Anti-Stierkampfdemo spanischer Tierschutzaktivisten in einer Arena





_____________________________________________



Flugpaten gesucht

Wir suchen dringend Flugpaten, die ein spanisches Tier, in ein neues, freundliches Zuhause nach Deutschland begleiten.
Gesucht werden Flüge von
Malaga, Almeria, Jerez, Sevilla und Alicante an alle deutschen Flughäfen

Die Tiere werden von Mitarbeitern rechtzeitig zum Flughafen gebracht, sie checken mit Ihnen ein, und versorgen die Tiere bis sie in die Maschine kommen ... weitere Infos hier.



Maria Daines, eine im Tierschutz engagierte Sängerin aus England widmet diesen Titel allen Versuchstieren."
Noch immer brandaktuell!





Deshalb bitten wir sie weiterhin inständig:

          Boykottieren Sie Produkte aus CHINA!

Das kleine, unauffällige Zeichen "Made in China" versteckt sich auf so vielen hübschen Geschenken für Ihre Kinder und Enkel, auf den Lichterketten, Lebensmitteln und Haushaltsartikeln, und zahlreiche Modedesigner lassen dort billig Ihr Label nähen.

Bitte erkundigen sie sich genau woher Ihr Kleid und/oder Anzug, Freizeit-und  Sportbekleidung hergestellt wurde und erkundigen Sie sich nach einer Alternative, es gibt sie nämlich!
Sollten Sie meinen Ihrer/m Liebsten mit einem Pelz Freude bereiten zu müssen, schauen Sie sich das Video hinter diesem Link www.strasbourgcurieux.com/fourrure/spanish.php an, denn solch starke Nerven diesen Film zu ertragen sollten Sie haben wenn Sie einen solchen Kauf überhaupt andenken.
Viele von Ihnen haben im Fernsehen die Reportage darüber gesehen wie grausam in China auch Hunde und Katzen zu Tode gequält werden, wer es nicht sah, kann gerne das oben gezeigte Foto anklicken und sich einen kleinen Ausschnitt an entsprechendem Fotomaterial anschauen. Ebenso finden Sie unter diesem Bericht ein Originalvideo von einem der Tatorte.
Aber bitte Vorsicht, das ist wirklich nichts für Kinder und für schwache Nerven!

Wir Verbraucher sollten ein solch unmenschliches, grausames Abschlachten von Tieren nicht noch damit belohnen, daß wir die Billigprodukte dieses Landes kaufen und somit diesen Horror weiter fördern.
Im Kleinen wie im Großen sehen die Menschen meist einen Anlass zum Umdenken und Verändern erst dann wenn es an´s eigene Wohlergehen geht, vielleicht hilft ein Kaufboykott auch dieser Nation einmal darüber nachzudenken wie ihr Umgang mit fühlenden Wesen in der restlichen Welt geächtet wird und erlassen endlich entsprechende Gesetze zum Schutz der Tiere!


              _______________________________________



Galgomord in Spanien


Keine Ausnahme sondern Alltag in Spanien...

Bitte unterstützen Sie den Kampf gegen den grausamen Mord an den spanischen Galgos mit Ihrer Zeichnung dieser Petition!

Zu mehr Information und der Petition bitte das Foto anklicken!

Danke








Paten dringend gesucht!
Wenn sie uns gerne unterstützen möchten aber selbst kein Tier halten können, schauen Sie doch bitte mal auf unsere Gnadenhofseite!
Viele liebenswerte Hunde und Katzen die aus den verschiedensten Gründen nicht mehr vermittelt werden, stellen wir Ihnen dort vor. Sie können für ein Tier die Patenschaft übernehmen, wobei es in Ihrem Ermessen liegt mit wieviel Geld Sie Ihr Patentier unterstützen möchten. Mehr darüber auf der Seite Gnadenhof.



Aktuelles
Sonntag, 11. Februar 2007
Mehr zum künftigen Einsatz des OP-Bus


Am Montag dem 5. Februar konnte ich mich mit unserer Rechtsanwältin und dem Betreiber des Malag ... [mehr]

Sonntag, 4. Februar 2007
Es ist nicht zu glauben....

...was sich in doch solch kurzer Zeit bewegen lässt!

Als vor gut einem Monat der Gedanke geboren  ... [mehr]

Samstag, 30. Dezember 2006
Und das soll er sein!

... und inzwischen ist er es schon! (6.1.2007) [mehr]

Dienstag, 12. Dezember 2006
Wie es weitergehen soll

Ein mobiler OP-Bus soll in Einsatz kommen! [mehr]

Freitag, 10. November 2006
Pressebericht zum Hundetreffen in NRW

[mehr]


» Zum Archiv